Alternative Wohnformen für Senioren in der Zukunft

Alternative Wohnformen für Senioren in der Zukunft

Die Herstellung von Barrierefreiheit innerhalb der einzelnen Wohnung erweist sich immer häufiger als nicht ausreichend, damit man am Ende im gewohnten Wohnumfeld tatsächlich verbleiben kann. Hinderungsgründe gibt es viele: Fehlende Fahrstühle, eine zu groß dimensionierte und damit viel zu pflegeaufwändige Wohnung oder auch ein arbeitsmäßig kaum zu bewältigendes Hausgrundstück. Dazu kommt in zunehmendem Maße die finanzielle Überforderung aufgrund explodierender Mieten in den großstädtischen Zentren und ihren Speckgürteln. Das zwingt immer Menschen zu radikalen Veränderungen: Ein Umzug wird häufig unumgänglich.

Senioren-WG? Ja. Aber passende Häuser sind Mangelware.

Altersgerecht Wohnen

Das es Alternativen zum Pflegeheim gibt, zeigt Josef Bura auf. Vor allem Wohngruppen, so genannte Senioren-WG´s sind neue Wohnformen für die Zukunft. Dafür gibt es sogar Zuschüssen. Im Moment scheitern aber viele dieser Projekte an den unterschiedlichen Gesetzen der Bundesländer und an zu komplizierten Verfahren bei der Beantragung finanzieller Förderungen. Aber das Grundproblem ist fehlender Wohnraum.

Dies gilt auch in denjenigen Fällen, wo die neue Bleibe deutlich größer sein muss als die alte, weil etwa pflegende Angehörige mit einziehen sollen oder man mit anderen eine Senioren-WG oder Pflegewohngemeinschaft gründen will. Doch Häuser und Wohnungen mit einem Privataufzug sind auch im Jahr 2017 immer noch selten.

Konfigurieren Sie hier Ihren Privataufzug und Sie erhalten ein unverbindliches Angebot.

Zwei Drittel der knapp 2,5 Millionen Pflegebedürftigen werden im Privathaushalt versorgt, zumeist von noch rüstigen Ehepartnern oder den eigenen Kindern. Da sind Wohnlösungen gefordert, die den Beteiligten ausreichende Rückzugsmöglichkeiten bieten. Ansonsten sind ständige Reibereien und seelische Dauerbelastungen vorprogrammiert. Auch die technische Ausstattung des Privathauses erhöht für alle Familienmitglieder und Pflegekräfte die Lebensqualität. Stichwort Smart Home.

Senioren WG´s benötigen eine lange Vorbereitungszeit

Wer verwitwet, geschieden und kinderlos ist oder immer als Single gelebt hat und dennoch den Rest des Lebens nicht im Altenheim verdämmern will, muss sich eine Ersatzfamilie schaffen. Hierzu dienen Mehrgenerationen-Häuser, Senioren-WGs, Seniorendörfer oder ähnliche alternative Wohnformen. Doch entsprechende Angebote sind rar. Ihre Realisierung setzt geeignete Immobilien und passende Mitstreiter voraus und hat daher oft einen Vorlauf von 8 bis 10 Jahren.

In all diesen Fällen gilt Regel Nr. 1: Rechtzeitig die Weichen für den Wechsel stellen, so lange man noch Herr der eigenen Entscheidungen ist und die Energie hat, die notwendigen Veränderungen und Anstrengungen zu bewältigen.

Foto: Impressum

Alternative Wohnformen für Senioren in der Zukunft
Tagged on:             

2 thoughts on “Alternative Wohnformen für Senioren in der Zukunft

  • 11. Mai 2018 at 6:03
    Permalink

    Eine Bekannte war vorübergehend im Pflegeheim. Da sich ihr Zustand wieder gebessert hat, bin ich hier auf der Suche nach einer Senioren WG gelandet. Senioren-WGs, Seniorendörfer und gemeinschaftliche Wohnformen haben vielleicht sogar eine blühende Zukunft vor sich.

    Reply
    • 15. Mai 2018 at 8:52
      Permalink

      Sehr geehrte Mia, im Prinzip sind Mehrgenerationen-Häuser und WG´s eine optimale Lösung für mehr Lebensqualität im Altern. Aber wie wir im Artikel geschrieben haben, es scheitert an der Realität, nämlich zu wenig geeignete Immobilien und zu wenig Willen. Wir sind überzeugt, dass sich in diesem Bereich in den nächsten zwanzig Jahren viel tun wird. Herzliche Grüße

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des unten stehenden Kästchens erkläre ich mein Einverständnis, dass VESTNER meine im Rahmen der Eingabemaske des Webblogs angegebenen Daten und Kommentierung, die ich an VESTNER übermittelt habe, speichert, verarbeitet und nutzt solange der Blog von mir abonniert ist bzw. die Kommentierung gelöscht wird. Ihre IP-Adresse wird nach zwei Monaten automatisch gelöscht.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?