Privataufzug die Alternative zum Treppenlift

VESTNER präsentiert auf der Rehab den Privaufzug als Alternative zum Treppenlift

In den eigenen vier Wänden mobil trotz Alter und Pflege, diesen Vorteil bietet der neue Vestner-Privataufzug allen Eigentümern, die möglichst lange daheim leben möchten. Auf der Fachmesse „Pflege und Reha“, die vom 23.- 25. April 2015 in Karlsruhe stattfindet, präsentiert die VESTNER Aufzüge GmbH aus Dornach bei München ihren kostengünstigen und kompakten Fahrstuhl erstmals der Öffentlichkeit (in Halle 2, Stand B10). Die Rehab ist eine Internationale Messe für Rehabilitation, Therapie und Prävention.

Wir entwickeln uns in eine Gesellschaft der älteren Menschen. Dem tragen wir mit unserem neuen VESTNER-Privataufzug Rechnung, denn er bietet besonders für die ältere Generation und Behinderte Lebensqualität pur“, so Paul Vestner, Geschäftsführer der Vestner Aufzüge GmbH. „Wir zeigen den Messebesuchern auf, wie durch den Aufzug Unabhängigkeit und Bewegungsfreiheit in der gewohnten Umgebung erhalten bleiben, insbesondere wenn man mit dem Rollstuhl von Stockwerk zu Stockwerk fahren möchte. Die gewonnene Selbstständigkeit erspart auf jeden Fall vielen Menschen den sonst möglicherweise notwendigen Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim oder eine fremde Wohnung.

Rollstuhlrampe und Privataufzug als Alternative zum Stuhllift

Für einen pflegebedürftigen Menschen ist die Treppe oder ein Treppenlift ungeeignet, da er sich im Rollstuhl fortbewegt. Muss im Haus eine Treppe ins Obergeschoss überwunden werden, gibt es die Möglichkeit nachträglich eine Rollstuhlplattform oder den neuen VESTNER-Privataufzug einzubauen. Für die Betroffenen bedeutet das eine spürbare Erhöhung der Lebensqualität in den eigenen vier Wänden dar. Pflegepersonen spüren eine Erleichterung ihrer Arbeit.

Der Privataufzug fürs Eigenheim

Der klassische Personenaufzug wurde von den VETNER-Ingenieuren maßgeschneidert für das Eigenheim. Er bietet Hausbesitzern und Architekten größtmögliche Planungsfreiheit – sowohl durch seinen geringen Platzbedarf als auch sein gegenüber herkömmlichen Personenaufzügen deutlich reduziertes Gewicht. Er kann innen eingebaut oder außen angebaut werden.

Welche Variante jeweils in Frage kommt, ist abhängig von den baulichen Gegebenheiten und vom Gesundheitszustand des Betroffenen. Deshalb stehen die Experten der VESTNER Aufzüge GmbH auf der Messe für alle Fragen zur Verfügung, insbesondere auch für die Beratung in Bezug auf Zuschussmöglichkeiten. Denn sowohl Krankenkassen als auch der Staat – über die KfW-Bank – unterstützen den Einbau eines solchen Privataufzugs unter bestimmten Umständen finanziell. Auch eine steuerlicher Vorteil ist möglich.

Privataufzug die Alternative zum Treppenlift
Tagged on:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Anklicken des unten stehenden Kästchens erkläre ich mein Einverständnis, dass VESTNER meine im Rahmen der Eingabemaske des Webblogs angegebenen Daten und Kommentierung, die ich an VESTNER übermittelt habe, speichert, verarbeitet und nutzt solange der Blog von mir abonniert ist bzw. die Kommentierung gelöscht wird. Ihre IP-Adresse wird nach zwei Monaten automatisch gelöscht.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?